28.06.2024

Pyramiden, Pharaonen und große Augen

Gibt es ein spannenderes Reiseziel für Kinder als Ägypten? Wir haben uns unter den Gästen einer Studiosus-Familienreise ins Land der Pharaonen umgehört.

Pyramiden, Pharaonen und große Augen

Die Tour ins Innere der Pyramiden ist wie gemacht für die Kleinen: Die Gänge sind sehr eng und nur 1,20 m hoch. Es ist steil und stickig, man muss klettern, und während die Erwachsenen sich gebückt voranschieben, sind die Kinder ganz in ihrem Element. „Eine Pyramide von innen zu erkunden, war sicherlich ein Highlight für meine Kids“, schwärmt Katrin, die mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Osterferien mit Studiosus family in Ägypten war. „Aber es war nur eines von so vielen anderen tollen Erlebnissen!“

Zwischen Mumien und Pools

An weiteren Höhepunkten fällt ihr sofort ein: der Besuch im Alten Ägyptischen Museum mit der goldenen Maske von Tut-ench-Amun und den gruseligen Mumien, die Fahrt auf dem Nil mit einer Feluke, einem typischen ägyptischen Segelboot, oder der Abend an den romantisch beleuchteten Tempeln von Luxor.

Aber schon allein die Hotels wären für die Kinder der Hit gewesen. Im Hotel in Kairo hatte man vom Pool aus einen Blick auf den Nil und die Pyramiden. Das Schwimmbecken der Hotelanlage in Assuan lag in einem riesigen Garten. Und der Pool des Hotels in Luxor befand sich sogar auf einem Schiff auf dem Nil.

„Es war toll zu sehen, wie gut sich die Kinder untereinander verstanden, sich auf das gemeinsame Schwimmen und Plantschen im Pool freuten, aber auch auf das Programm. Wo man in Deutschland die Kinder eher oft mühsam motivieren muss, um in ein Museum oder zu einer Besichtigung mitzukommen, lief hier alles wie von selbst“, meint Katrin.

Und das lag nicht zuletzt auch an Studiosus-Reiseleiter Adel, der die Kinder mit seinen Geschichten begeisterte und ihnen spannende Aufgaben stellte. Beispielsweise zeigte er ihnen, wie die Hieroglyphenschrift der alten Ägypter funktioniert und gab nicht auf, bevor jedes Kind seinen eigenen Namen mit Hieroglyphen schreiben konnte.

Studiosus-Reiseleiter Adel in seinem Element.

Bleibende Erinnerungen

Und was nehmen die Kinder und ihre Eltern mit nach Hause vom Land am Nil? Neben den vielen unvergesslichen Erlebnissen natürlich Souvenirs. Der 6-jährige Frederik hat sich einen kleinen Sarkophag mit Mumie gekauft, seine Schwestern Clara und Emma haben hübsche Armbänder erfeilscht, und auch die Erwachsenen kehren nicht ohne Mitbringsel nach Hause zurück. Katrins Mann hat sich einen Kaftan gekauft, ein weites arabisches Kleidungsstück für Männer, das den Körper umschmeichelt. Noch in Ägypten sorgte das für Begeisterungsstürme bei den Einheimischen – „So nice!“, „You look like an Egyptian“ lauteten die Kommentare.

Und die Familienreise nach Ägypten hat sogar Karrierewünsche geprägt. Frederik möchte beruflich umsatteln: „Ich will jetzt doch nicht mehr Polizist werden, sondern Studiosus-Reiseleiter!“

Reisen für die ganze Familie

Die Reisen von Studiosus family sind ideal für Erwachsene mit Kindern – oder Enkeln – zwischen 6 und 14 Jahren. Die Reisetermine sind auf die Ferienzeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmt. Speziell ausgebildete Studiosus-Reiseleiterinnen und -Reiseleiter berücksichtigen bei den Führungen die Interessen der Kids, achten aber auch darauf, dass die Erwachsenen auf ihre Kosten kommen. Und neben dem abwechslungsreichen Programm bleibt immer auch genug Zeit für eigene Unternehmungen, zum Spielen und Relaxen. Damit es ein spannender und entspannter Urlaub für die ganze Familie wird. Sie haben die Wahl aus rund einem Dutzend Reisen von Ägypten bis Vietnam, von Griechenland bis Schweden. Der neue family-Katalog 2025 erscheint Anfang Oktober, die Fernreisen daraus sind bereits online und buchbar.

Hier geht es zu den Studiosus family-Reisen in die Ferne 2025

Hier geht es zu den Studiosus family-Reisen 2024

Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro.