­

­

Lieferkettengesetz

Unternehmen und MenschenrechteLieferkettengesetz: Studiosus kommt Sorgfaltspflicht bereits nach

Jeder zehnte Arbeitsplatz weltweit hängt vom Tourismus ab. Urlaubsreisen bieten nicht nur Entspannung oder Horizonterweiterung für die Reisenden, sondern auch Millionen Menschen in den Zielgebieten ein geregeltes Einkommen. Daraus erwächst den Anbietern auch die Verantwortung, für akzeptable Arbeitsbedingungen zu sorgen. Studiosus stellt sich dieser Herausforderung und kommt schon jetzt den Forderungen eines Lieferkettengesetzes nach, das in Deutschland bald verabschiedet werden soll.

­

Portrait von Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer der Studiosus Reisen München GmbH, anlässlich der Pressekonferenz am 05.10.2020

Studiosus-Jahrespressekonferenz vom 5. Oktober 2020„Das bestärkt uns darin, auf dem richtigen Weg zu sein“

Die Tourismusbranche ist weltweit einer der am stärksten von der Corona-Krise betroffenen Wirtschaftszweige. Auch Studiosus hat zu kämpfen. Wie geht es dem Unternehmen? Studiosus-Geschäftsführer Peter-Mario Kubsch hat auf der diesjährigen Pressekonferenz am 5. Oktober 2020 Zwischenbilanz gezogen. Eine kurze Zusammenfassung für unsere Kunden und Interessenten.